Spannende Aufgaben,
vielfältige Verantwortungs-
bereiche.

Alle Anstellungen richten sich nach dem Gesamtarbeitsvertrag der Stiftung Zürcher Kinder- und Jugendheime (zkj) und den dazu gehörenden Anstellungsreglementen. Die Löhne werden in Anlehnung an die Besoldungsstruktur des Kantons Zürich festgelegt.

Alle Mitarbeitenden verfügen über eine ihrer Aufgabe resp. Funktion angepassten Stellenbeschreibung. Jährlich findet eine Mitarbeiterbeurteilung durch den/die direkteN VorgesetzteN statt. Dabei wird unter anderem die allgemeine Arbeits- und Führungssituation aus Sicht des Mitarbeitenden aktiv abgefragt, Leistung ebenso wie das Verhalten am Arbeitsplatz beurteilt, Ziele vereinbart und berufliche sowie persönliche Perspektiven angesprochen.

Den sozialpädagogischen Teams stehen jährlich Supervisionsblöcke zur Verfügung. Im Vordergrund stehen Teamentwicklungsprozessen und die Optimierung von Abläufen resp. zwischenmenschlichen Funktionsweisen. Die Supervision wird mit festgelegten Zielsetzungen und mit externen Fachpersonen durchgeführt. Weiter bespricht jedes Wohngruppenteam regelmässig im Rahmen von Fachberatungen mit dem/der KonsiliarpsychiaterIn ein Klientensystem.