Perspektiven ermöglichen
Entwicklung.

Die Wohngruppen sind an 365 Tagen pro Jahr während 24 Stunden geöffnet. Die Betreuung der Kinder und Jugendlichen ist rund um die Uhr auch an Wochenenden, während Ferien und an Feiertagen gewährleistet.

Die Kinder und Jugendlichen erhalten von einem sozialpädagogisch ausgebildeten Team eine umfassende Betreuung und ihrem Alters- und Entwicklungsstand entsprechende, gezielte pädagogische Förderung. Die Konzentration auf die Stärken und Ressourcen der Kinder, Jugendlichen und ihrer Eltern ist ein wesentlicher Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Bei Jugendlichen steht die Begleitung in ein sozial integriertes, selbstständiges Erwachsenenleben im Vordergrund. 

In schwierigen Lebenssituationen werden den Kindern/Jugendlichen und ihren Eltern individuell angepasste Hilfen zur Verfügung gestellt. Wir streben eine konstruktive, transparente Zusammenarbeit mit den Eltern an, lassen sie an der Entwicklung ihres Kindes / Jugendlichen teilhaben und beziehen sie in Entscheidungsprozesse ein. Wir unterstützen die Eltern in ihrer Erziehungskompetenz und arbeiten, wo angezeigt, gemeinsam auf die Rückkehr des Kindes / Jugendlichen in die Herkunftsfamilie hin.

Mit ihren Lehrpersonen sind wir gut vernetzt und erarbeiten in schwierigen Situationen gemeinsam Lösung um eine (Re-)Integration in der Regelschule zu begünstigen.

In Zusammenarbeit mit externen Diensten nehmen wir Angebote der Abklärung und der Therapie in Anspruch. Wo angezeigt, nutzen wir heilpädagogischen Förderunterricht oder vermitteln den Kindern und Jugendlichen externe Psychotherapien. 

Mit öffentlichen Veranstaltungen, nachbarschaftlichen Kontakten und Mitgliedschaften in Vereinen fördern wir das Verständnis der Wohnbevölkerung und begünstigen die Integration der Kinder und Jugendlichen im Quartier.

Wir legen Wert auf gesunde Ernährung und genügend Bewegung. Regelmässig werden zu Themen wie «Aggression und Gewalt», «Sexualität und Liebe», «Genuss und Sucht», «Neue Medien» etc. Präventionsanlässe durchgeführt.